Dienstag, 15. April 2014

Zeit zum Backen ...



... hab ja gerade ein paar Tage Urlaub ... sogar ohne große Verplanungen, das heisst ich kann mal ein bisschen was machen wozu ich sonst nie so recht Zeit habe ... wie zum Beispiel Backen ... dazu hatte ich heute mal richtig Lust. Was es werden sollte, war schnell entschieden ... 


Irgendwas mit Rhabarber <3






... es gibt ja absolute Rhabarber Fans ... so wie mich und welche die ihn
so gar nicht leiden können - was ich gar nicht verstehen kann :) 

Ich mag ihn besonders gern als Kuchen, Tarte oder Kompott. 

Ich hab mich heute an
 Rhabarber-Muffins mit Baiserhäubchen 
versucht. 





Rezept für 12 Stück 

Für die Muffins

250g Rhabarber (2 große Stangen) 
220g Mehl 
1/2 Teelöffel Backpulver 
1/2 Teelöffel Natron
1 Päckchen Vanillezucker 
150g Frischkäse 
75g weiche Butter 
120g (brauner) Zucker
2 Eier 
100g Naturjogurt 
4 EL Milch

Für das Baiser

1 Eiweiß
Prise Salz
ca. 100g Zucker 


Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Rhabarber schälen und in kleine Würfel schneiden. 

Frischkäse, Butter, Zucker & Vanillezucker schaumig rühren, 
die Eier nach und nach auf niedriger Stufe unterrühren. 
Jogurt & Milch zugeben. Danach das Mehl, Backpulver und Natron 
unterheben. Zum Schluss die Rhabarberwürfel hinzufügen. 

Ich hab meine Muffins mit den Tchibo Silikonförmchen gemacht und
erst nach dem Backen in die Papierförmchen gesetzt. 
Ansonsten das Muffinblech mit Papierförmchen bestücken und 
jeweils zu 2/3 mit der fertigen Masse befüllen. 

Die kleinen Küchlein bei 180° ca. 28 Minuten backen.

Während die Muffins backen ein Eiweiß mit einer Prise Salz
steif schlagen, den Zucker langsam einrieseln lassen und
weiter schlagen bis die Masse fest ist.

Nachdem die Muffins ausgekühlt sind je einen Löffel
Baiser auf den Muffins verteilen (oder mit einem Spritzbeutel arbeiten)
Die Muffins nochmal für ca. 5 Minuten in den Ofen geben bis die
Spitzen des Baiser leicht bräunlich werden.




Schmecken wunderbar und eignen sich bestens für den Ostertisch wie
ich finde :) Der Mix aus Süß & Sauer ist richtig fein.

* Viel Vergnügen beim Nachbacken *


und weil mich mein Handrührgerät heute so tierisch genervt hat ... hab ich mich
kurzer Hand entschlossen mir meinen absoluten Küchentraum zu erfüllen.

Kann´s kaum erwarten das hübsche Ding in meine Küche zu stellen !
Leider muss ich mich noch 10-14 Tage gedulden.
Wenn etwas nicht zu meinen Stärken gehört dann ist es die GEDULD ... aber hilft ja nix.

Ich hab letztes Jahr mal gesehen, dass es die Kitchen Aid <3 als Prämie zu einem
Zeitschriften Abo gibt und sich die Zuzahlung echt in Grenzen hielt.

Tanja von Ideenreich hat dies damals auch in einem ihrer Post´s geschrieben, da
sie sich ebenfalls eine gegönnt hat.

Ich hab dann ein bisschen gegoogelt ob es dieses Angebot noch irgendwo gibt - ich hatte
Glück - das Abo zur Zeitschrift "Wohnen & Garten" gab es als Sparpaket mit der weißen
Kitchen Aid ... *hüpf kreisch freu*  - hab das Abo umgehend abgeschlossen und mich
den ganzen Tag gefreut und gefreut und ja, gefreut :)

Ich überlegte schon seit Jaaaaaahren immer mal wieder aber der Preis von
über 500 Euro war mir einfach zu viel.
Für nun 230 Euro konnte ich einfach nicht anders !
Geträumt habe ich zwar immer von einer Maschine in Mint oder Hellrosa, doch nur für
die Farbe 300 Euro mehr zu bezahlen hab ich jetzt auch nicht eingesehen.
Weiß ist ja genauso schön.

Das Angebot gibt es auch für andere Magazine, falls ich das Interesse bei irgendjemanden
geweckt haben sollte :)


Jetzt heisst es warten ... aber ich werd´s schaffen ;)






Kommentare:

  1. Liebe Fannei,
    darf ich diese herrlichen Muffins nachbacken und aufm
    Blog veröffentllichen und drauf hinweisen, dass das
    Rezept von Dir ist. Such schon lange eins und es
    sieht einfach himmlisch aus.
    Viele liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbstverständlich, liebe Christiane - würd mich sehr freuen.

      Löschen
  2. Hallo liebe Stefanie,
    oh, was für ein feiner Blog! Herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar.
    Und Rhabarber liebe ich - in allen Variationen... Danke für's Rezept.
    Liebe Grüße und schöne Ostertage,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  3. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen

* Schön das du mir schreibst *